VEREINFACHEN UND SKALIEREN

FlashStack für die Bereitstellung einer Oracle-Datenbank

Stellen Sie eine hochverfügbare Oracle-RAC-Umgebung für FlashStack Converged Infrastructure von Pure Storage bereit. Die Referenzarchitektur wurde im Labor von Pure Storage validiert und getestet. In diesem Dokument erhalten Sie ausführliche Informationen über das Setup der Lösung, die Konfiguration der Workloads und die Ergebnisse. Außerdem werden Anleitungen zum Sizing und zur Implementierung gegeben.

IntelliSnap on Pure Storage for Oracle

Dieses White Paper bietet eine Übersicht über die Integration der IntelliSnap-Technologie in das FlashArray von Pure Storage, um Oracle-Datenbanken zu schützen und die Ziele im Hinblick auf Wiederherstellungspunkte und Wiederherstellungszeiten zu erreichen.  Beschrieben werden auch die Anfangskonfiguration des FlashArray-Objekts in Commvault sowie die Voraussetzungen, und Sie erhalten einen Einblick in die verschiedenen Backup- und Wiederherstellungsszenarios und die zugehörigen Workflows.

Datenblatt „FlashStack für Oracle-Datenbank“

Mit FlashStack für Oracle sind Ihre Anwendungen schneller betriebsbereit. Die Lösung basiert auf der hochverfügbaren und skalierbaren Oracle-RAC-Architektur und wird von einer 100%igen Flash-Infrastruktur unterstützt. Da sie für Konsolidierung ausgelegt ist, können Sie damit transaktionale und analytische Workloads kombinieren und durch leistungsfähiges Datenbank-Klonen die Workflows für Test und Entwicklung vereinfachen.

IntelliSnap on Pure Storage for Oracle

Dieses White Paper bietet eine Übersicht über die Integration der IntelliSnap-Technologie in das FlashArray von Pure Storage, um Oracle-Datenbanken zu schützen und die Ziele im Hinblick auf Wiederherstellungspunkte und Wiederherstellungszeiten zu erreichen.  Beschrieben werden auch die Anfangskonfiguration des FlashArray-Objekts in Commvault sowie die Voraussetzungen, und Sie erhalten einen Einblick in die verschiedenen Backup- und Wiederherstellungsszenarios und die zugehörigen Workflows.

Datenblatt „FlashStack für Oracle-Datenbank“

Mit FlashStack für Oracle sind Ihre geschäftskritischen Anwendungen schneller betriebsbereit. Die Lösung basiert auf der hochverfügbaren und skalierbaren Oracle-RAC-Architektur und wird von einer 100%igen Flash-Infrastruktur unterstützt. Da sie für Konsolidierung ausgelegt ist, können Sie damit transaktionale und analytische Workloads kombinieren und durch leistungsfähiges Datenbank-Klonen die Workflows für Test und Entwicklung vereinfachen.

FlashStack™ Data Center mit Oracle RAC 12c auf Oracle Linux

Skalierbarkeit, Leistung, Verwaltbarkeit und Einfachheit sind die entscheidenden Aspekte für Bereitstellungen von Oracle Database 12c R1 RAC. Mit diesem Cisco Validated Design (CVD) können Sie diese Anforderungen erfüllen. Es beschreibt eine FlashStack™-Referenzarchitektur für die Bereitstellung einer hochverfügbaren Oracle Database-Umgebung auf Pure Storage FlashArray//m unter Verwendung von Cisco Unified Computing System™ (Cisco UCS®), Cisco® MDS Switches, Cisco® Nexus Switches und Oracle® Linux.

Die Wissenschaft der Einfachheit

Die Formel für maximale Performance der Oracle-Datenbank: Geschwindigkeit + Einfachheit. Erfahren Sie, wie Sie die Wissenschaft der Einfachheit zum Erreichen Ihrer Geschäftsziele nutzen können. Beschleunigen Sie noch heute die Vorgänge in Ihrem Unternehmen bis zum Äußersten.


FlashArray für hohe Performance-Ansprüche

Die Performance Ihrer Oracle-Datenbank hängt stark von der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit Ihrer Storage-Lösung ab. Angesichts der Storage-Anforderungen moderner Datenbanken –  unabhängig davon, ob es sich um OLTP, Echtzeitanalysen, ein Data Warehouse oder gemischte Workloads handelt – muss Ihre Storage-Lösung schnell, agil und zuverlässig sein. Mit dem FlashArray von Pure Storage lässt sich die Performance um ein Vielfaches verbessern, mit einer Latenzzeit im Millisekundenbereich, mit einem unterbrechungsfreien Betrieb ohne Beeinträchtigung der Performance bei Upgrades und Wartungsvorgängen. Workloads können nun ganz einfach konsolidiert werden.


Datenbank-Performance mit Pure Storage


Einfachheit

Um die bestmögliche Performance aus Oracle herauszuholen, war eine komplexe Konfiguration der zugrunde liegenden Storage-Objekte erforderlich, um das jeweils richtige Profil für Protokolle, Indizes, Datendateien und temporäre Datenbanken zu erstellen. Mit Pure Storage gehört dieser Aufwand der Vergangenheit an. Sie erstellen einfach eine LUN, die alles enthält. Erledigt. Ganz einfach.

Performance

Es ist nicht mehr erforderlich, die Oracle-Blockgröße und -ausrichtung zu optimieren – durch die 512-Byte-Virtualisierungsarchitektur von Pure Storage treten keine Probleme bei der Blockausrichtung mehr auf. Die Inline-Datenreduktion ist in Oracle-Umgebungen nahtlos durchführbar und ermöglicht eine Senkung der physischen Speicheranforderungen der Oracle-Datenbank um das 5- bis 10-Fache mit einer deutlich besseren Performance als bei herkömmlichen Platten-Arrays.

Kostensenkung

Mit einer All-Flash-Lösung von Pure Storage beschleunigen Sie Ihre Datenbank und Ihr Unternehmen, Sie optimieren die Oracle-Lizenzierung, vermeiden Unterbrechungen und Ausfallzeiten, verringern den Bedarf an Storage-Produkten und sparen Kosten für Strom, Kühlung und Platz. Ihr Unternehmen erzielt also enorme Einsparungen.

„Die Performance unserer Oracle-Datenbank hat sich nach der Umstellung auf eine virtualisierte Bereitstellung mit Pure Storage sofort verbessert.“
Bryan Bond, Sr. Systems Admin
Siemens
„Für den gewünschten Leistungsschub haben wir einfach das All-Flash-Array angeschlossen. Wir mussten auf dem Server nichts ändern, keine Konfigurationsänderungen am Array vornehmen und keine Optimierung durchführen.“
Jean-François Rompais, IT and Architecture
Leaderat Kiabi
„Die Datenreduktion des FlashArray und die unglaubliche Geschwindigkeit haben Pure Storage zur einzig sinnvollen Lösung für uns gemacht.“
Ismael Simoes, CTO,
Picard

Vorgestellte Fallstudien