SCALE-OUT-STORAGE für moderne Daten

FlashBlade™ ermöglicht Kunden die schnellere Verarbeitung von immer größer werdenden Datensätzen - für mehr Transparenz. Dies beruht auf drei Schlüssel-Innovationen: Elastic Fabric, Purity für FlashBlade und Scale-out-Blade.

Vorteile der elastischen Architektur

Echtes Scale-out

FlashBlade™ von Pure liefert Performance, die linear mit der Datenmenge wächst. Es kann für mehrere Milliarden Dateien/Objekte und darüber hinaus skaliert werden. Als elastische Scale-out-Architektur auf jeder Ebene wächst FlashBlade einfach mit Ihren Datenmengen.

Mühelos

Auf Grundlage unserer innovativen  cloudbasierten Verwaltungs- und Support-Plattform Pure1® kann ein einzelner Administrator FlashBlade-Implementierungen jeder Größenordnung verwalten. Nie war Scale-out-Storage leichter zu verwalten.

Enterprise-Klasse
Zuverlässigkeit

Mit einem N + 2-Design für Redundanz kann FlashBlade zwei vollständige Blade-Fehler und viele weitere Flash-Chip-Fehler ohne Datendienstunterbrechung tolerieren. Die aktuellste LDPC-Fehlerkorrektur schützt vor Flash-Bit-Fehlern, indem sie automatisch Selbstreparaturen durchführt. Alle Daten sind zu jeder Zeit verschlüsselt.

Integrierte,
Software-definierte Fabric

Wir integrieren Intelligenz in Ihre Netzwerke, um Sie zu entlasten. Das FlashBlade-Produkt nutzt eine Hochleistungs-320-Gb/s-Fabric mit Objekt-Messaging und einem verteilten Transaktionsprotokoll, was eine schnelle und zuverlässige Kommunikation zwischen den Purity-Instanzen auf den einzelnen Blades ermöglicht.

ELASTISCHE STRUKTUR ERMÖGLICHT MASSIVE SKALIERUNG

Separate virtuelle Netzwerke isolieren Client, Metadaten und Datentransport mit definierten Service-Level-Agreements (SLAs), während eine einzige Struktur Verbindungskomplexitäten integriert und damit einen nahtlosen Scale-out-Storage ermöglicht.

Elastic NAS Storage With Massive Throughput

UNGLAUBLICHER DURCHSATZ

Das 320-Gb/s-Ethernet-Netzwerk ermöglicht eine extrem schnelle und kostengünstige Verbindung zwischen Client und Blade, die kein Management erfordert.

Protokolle mit niedriger Latenz

Das proprietäre Objekt-Messaging und die verteilten Transaktionsprotokolle beruhen auf einer äußerst parallelen Architektur und ermöglichen eine schnelle und zuverlässige Kommunikation zwischen den Purity-Instanzen auf den einzelnen Blades.

Software-definiert

Separate virtuelle Netzwerke isolieren Client, Metadaten und Datentransport mit definierten SLAs, während eine einzige Struktur Verbindungskomplexitäten integriert und damit einen nahtlosen Scale-out-Storage ermöglicht.


PURITY//FB IM KERN

Purity ist das Herzstück des FlashBlade-Arrays, indem es Scale-out-Storage-Services auf jeder Ebene ermöglicht - von DirectFlash™ für globales Flash-Management bis hin zu Storage-Protokollen & APIs.

Scale-out Storage Services at Every Layer

Core Services

Als Grundlage der Systemarchitektur bietet Core Services ein Scale-out-Metadatendesign, das durch eine stark verteilte Transaktionsdatenbank ermöglicht wird. Eine Metadatenengine mit variabler Blockgröße liefert unabhängig von Datentyp oder -größe hohe Performance. Scale-out-Fabric mit DirectFlash liefert die Performance mit hoher Bandbreite und äußerst niedriger Latenz, die nur ein maßgeschneidertes System bieten kann.

Datenservices

Purity-Datenservices basieren auf Metadaten mit variabler Blockgröße in allen Layern des Systems. Permanente Komprimierung, Thin Provisioning, Verschlüsselung und schnelle Datensperrung sowie HA und NDU sind integriert. Purity//FB bietet außerdem globales Flash-Management über DirectFlash und führt jetzt zusätzlich Snapshots ein, um Kunden einen umfassenden Schutz für Unternehmen und Anwendungsfälle in der Softwareentwicklung zu bieten.

Protokolle

Purity//FB ist für unstrukturierte Daten ausgelegt und unterstützt alle wichtigen FlashBlade-Protokolle, z. B. NFS, SMB, S3/Object und HTTP. Jedes Protokoll wird für eine echte Scale-out-Bereitstellung implementiert und basiert auf der verteilten Transaktionsdatenbank in Core Services, um einzigartige Performance auf jeder Ebene zu liefern. Das modulare Design von Core Services ermöglicht die Erweiterung auf zukünftige Protokolle.


JEDES BLADE liefert lineare Skalierung

Die einfache und doch leistungsstarke Scale-out-Einheit fügt DirectFlash™-Kapazität (17 oder 52 TB) sowie Protokollverarbeitung, Metadaten und Rechen-Cores hinzu.

Elastic Storage That Expands With Your Data

Enterprise-Klasse
Xeon-CPU

Bis zu 8 CPU-Cores, integriert in Networking im Hochleistungsdesign

Programmierbarer Prozessor

FPGA mit integrierten ARM-Cores ermöglicht ein effizientes Flash-Management

PCIe-Konnektivität

Die schnellste Verbindung zwischen Flash und Prozessoren

DRAM mit Power-Safe Write Protection

Skaliert die Bandbreite von Schreibvorgängen in jedem Blade

Created with Sketch.
„FlashBlade hat alle unsere Kriterien erfüllt: hohe Leistung, reduzierter Bedarf im Rechenzentrum und sehr geringer Stromverbrauch.”
Kevin Smith, Senior Director of IT
Black Duck Software
Created with Sketch.
„FlashBlade wird unsere Services deutlich verbessern und die Kosten für unsere Kunden reduzieren.“
Stephen Shooster, Co-CEO
Global Response Corporation
Created with Sketch.
„Wir freuen uns, für unsere Kunden die Amortisierungszeit verkürzen und unserer Mission folgen zu können, nämlich die KI in alle Unternehmen zu bringen.“
Jeremy Barnes, Chief Architect
ElementAI

Willkommen bei Pure Storage!
Unsere Experten für Daten-Storage stehen bereit, um Ihre Fragen zu beantworten.

Vernetzen Sie sich mit Pure

Featured Technology Partners