VM-Kontrolle mit Virtual Volumes

Mit der einfachsten VVols-Implementierung (Virtual Volumes) in der Branche bietet Pure Storage FlashArray mühelose Flexibilität und Kontrolle sowie bessere SLAs für VMware-Umgebungen.

BISHER WAREN VIRTUELLE MASCHINEN UNTERVERSORGT

Vor Virtual Volumes stellten herkömmliche VMFS-Implementierungen eine Reihe von Datastore-basierten Herausforderungen im Hinblick auf Management und Performance für VM-Administratoren dar, die für die Bereitstellung von SLAs für geschäftskritische Anwendungen zuständig sind. Das ist jetzt vorbei. Datenservices für jede VM sind da. Schauen Sie mal!


VVols und Pure Eliminate
Virtualisierungsengpässe

Im Prinzip schafft VVols einen Ausgleich zwischen dem Ressourcenbedarf von Anwendungen und Storage-Services auf Ebene der einzelnen VM. Diese VM-basierte Granularität in Kombination mit den erweiterten Funktionen von FlashArray sorgt für SLAs für jede VM, vereinfacht das VM-Management und bietet Portabilität für jede VM. 

Virtualization with VVols on FlashArray Virtualization with VVols on FlashArray

SLAs FÜR JEDE VM SICHERSTELLEN

  • Schnelles und granulares Management, Wiederherstellung und Fehlerbehebung mit Datenservices, Statistiken und Reporting für jede VM
  • Sofortige Wiederherstellung für jede VM mit FlashArray-Snapshots ohne Beeinträchtigungen
  • Automatisiertes Compliance-Management mit Management auf Storage-Richtlinien-Basis

Management für die einzelnen VMs vereinfachen

  • Höhere Produktivität mit richtlinienbasiertem Storage-Management für jede einzelne VM. Kein Nachscannen und kein UNMAP
  • 24-Stunden-Rückgängigmachen für schnelle Wiederherstellung versehentlich gelöschter VMs
  • Vorausschauende Planung von Performance und Kapazität der einzelnen VMs mit Pure1 Meta

Datenportabilität für die einzelnen VMs gewinnen

  • Freie Zuordnung von Ressourcen zu Anwendungsfällen: einfache Migration von physisch zu virtuell oder von virtuell zu physisch
  • Optionale Migration von lokal in die Cloud entsprechend den geschäftlichen Anforderungen
  • VMs sind nicht mehr an feste Standorte gebunden

VVOLs IN WENIGER ALS FÜNF MINUTEN KONFIGURIEREN

Es ist ganz einfach, Ihre virtuelle Umgebung mit VVols auf FlashArray zu konfigurieren, zu implementieren, zu verwalten und zu warten. Registrieren Sie einen auf den FlashArray-Controllern gehosteten hochverfügbaren und statusfreien VASA-Provider, erstellen Sie einen VVol-Datastore und importieren Sie Richtlinien. Und schon kann es losgehen.

Verwaltung geschäftskritischer Apps leicht gemacht

VVols ermöglicht die einfache, unkomplizierte Verwaltung für Ihre SQL-Server- und Oracle-Datenbanken auf VM-Ebene. Sie erhalten all die umfassenden Datenservices von FlashArray für Ihre VMware-Umgebung. Unser Blog enthält weitere Einzelheiten.

Führen Sie nach Belieben Migrationen durch und freuen Sie sich über Ausführungsvorgänge, die flexibel
und mühelos ablaufen

Sie können VMFS-Datastores innerhalb von Minuten in VVols migrieren, und Pure bietet Ihnen die nötige Flexibilität, um beide Datastore-Typen auf FlashArray auszuführen. Verwenden Sie ausschließlich VVols oder eine Mischung, bei der geschäftskritische und Compliance-abhängige Apps auf VVols ausgeführt werden. Es liegt ganz an Ihnen.

Willkommen bei Pure Storage!
Unsere Experten für Daten-Storage stehen bereit, um Ihre Fragen zu beantworten.

Vernetzen Sie sich mit Pure

Featured Technology Partners