Groß, schnell, einfach

Stellen Sie sich das vor: Kapazitäten im Petabyte-Bereich, Milliarden von Dateien und eine Bandbreite von sehr vielen GB/s. Mit einfachem Zugriff, leicht zu verwalten und direkt in Ihren DevOps-Workflow integriert. Und das alles in nur 4 Höheneinheiten.

Big (und langsame) Data
Das war 2015

Wir haben FlashBlade mit Blick auf das Cloud-Zeitalter konzipiert: Sie müssen schnell und dynamisch auf Big Data zugreifen können. FlashBlade beinhaltet native Cloud-Anwendungen, komplizierteste Analysen und bahnbrechende Möglichkeiten
im Bereich Wissenschaft und Medien.

Die Elemente von FlashBlade

Die Kombination aus drei Komponenten sorgt für eine elastisch skalierbare Kapazität und Performance.

Blade

Einfaches Scale-out durch Flash und Rechenleistung auf jedem Blade.

Elasticity

Das für Skalierbarkeit ausgelegte Software-Herzstück von FlashBlade.

Elastic Fabric

Software-definierte 40-Gb/s-Ethernet-Fabric mit niedriger Latenz.


Einfach unvergleichlich

Nur einige Gründe für die führende Position von FlashBlade.

Elastisches Scale-out

Sofortiges Online-Scale-out, ganz einfach durch das Hinzufügen von Blades. Mit jedem Blade fügen Sie Kapazität, Performance, Metadaten, NV-RAM und Clientverbindungen hinzu.

Konsistente All-Flash-Latenz

Die Architektur von 100 % Flash stellt sicher, dass kein Prozess jemals von Festplattenverfügbarkeit abhängig ist. FlashBlade beschleunigt I/O für große und kleine Blöcke und ermöglicht Benutzer-I/O- und Metadatenprozesse in Flash-Geschwindigkeit.

Metadaten-Performance

75 % der NFS-Operationen gelten nur für Metadaten, zum Beispiel GetAttrs. FlashBlade implementiert eine Scale-out-Metadaten-Map, die von allen Layern des System verwendet wird. Sie ermöglicht unabhängige Abfragen und damit leistungsfähige Analysen.

N+2 Erasure Resilient Coding

Blades werden im redundanten N+2-Modus zum Schutz gegen einen Ausfall von Flash und von Blades bereitgestellt. Beim Ausfall von Blades führt das System automatisch eine Wiederherstellung aus, und FlashBlade erlangt wieder die vollständige Resilienz zurück.

100 % Flash, 0 % SSD

FlashBlade nutzt zu 100 % Raw-MLC-NAND, und alle Funktionen des Flash-Managements und der Fehlerbehebung werden durch die Elasticity-Software ausgeführt. Das garantiert höchste Performance und niedrigsten Overhead.

Keine gestapelten Protokolle

Andere Arrays starten häufig mit einem einzelnen Protokoll und stapeln dann andere darüber, die jeweils die Einschränkungen der einzelnen Layer übernehmen. Durch Elasticity wird ein Common Object Core implementiert, auf dem alle Protokolle aufsetzen und von dem alle gleichermaßen unterstützt werden.

Pure – Einfachheit by Design

Ertrinken Sie in Aggregates, Volumes, Pools und Caches? Storage im Petabyte-Bereich war nie so einfach wie heute.

Einfache Bereitstellung

Bereitstellung als eine 4 HE Appliance mit mindestens 7 Blades. Internes Netzwerk und sämtliche Software enthalten. Keine Optimierung oder Konfiguration erforderlich.

Einfache Skalierung

Einfaches Scale-out durch das Hinzufügen neuer Blades zum System. Sie müssen nichts vorher konfigurieren oder planen. Die Blade-Funktionen zum „Mix-and-Match“ stellen sicher, dass Ihre Lösung erweitert werden kann.

Einfaches Management

Dank integrierter GUI und CLI sowie Cloud-basiertem Management und Pure1-Support kann ein einziger Administrator FlashBlade-Installationen jeder Größe verwalten.

Bringen Sie Ihr Rechenzentrum
auf den neuesten Stand.

Nehmen Sie am Early-Adopter-Programm von FlashBlade teil, und gehören Sie mit zu den ersten, die ihr Rechenzentrum mit Servertechnologie der nächsten Generation aufrüsten. Füllen Sie das Formular aus, um weitere Informationen zu erhalten. 

Alle Spezifikationen und Funktionen von FlashBlade sind vorläufig und können sich vor Veröffentlichung der GA-Version noch ändern.

Die Preise und der Funktionsumfang sind bis zur allgemeinen Verfügbarkeit vorläufig. Die Abbildungen dienen lediglich zur Illustration. Das endgültige Produktdesign kann sich davon unterscheiden.

Die Technologiepartner