Pure Storage präsentiert neues FlashArray//X: Shared Accelerated Storage für jeden Workload

FlashArray//X stellt eine neue Speichergeneration dar, die auf Basis von NVMe und NVMe-oF beschleunigt wird; Shared Accelerated Storage vereint SAN und DAS in einer einzigen, konsolidierten, gemeinsam genutzten und wesentlich effizienteren datenzentrischen Architektur

 

München/Wien/Zürich, den 23. Mai 2018 - Pure Storage (NYSE: PSTG), Anbieter einer All-Flash-Speicherplattform, die Innovatoren bei der besseren Nutzung von Daten unterstützt, hat seine FlashArray-Produktlinie erheblich erweitert und bietet nun kosteneffizienten All-NVMe Shared Accelerated Storage für jede Arbeitslast. Die neue FlashArray//X-Familie macht alles schneller: Datenbanken, virtualisierte und Container-Umgebungen, Test-/Entwicklungsinitiativen und webbasierte Anwendungen – ohne zusätzliche Kosten gegenüber FlashArray//M, basierend auf der effektiven Kapazität.

Die All-NVMe FlashArray//X-Familie bietet fünf Konfigurationen, vom NVMe-ready //X10 für kleine Anwendungen bis hin zum All-NVMe //X90, dem bisher dichtesten und schnellsten FlashArray von Pure. FlashArray//X stellt eine neue Generation von Shared Accelerated Storage-Lösungen dar, eine Generation, die auf NVMe und NVMe-oF basiert und das Potenzial hat, SAN (Storage Area Network) und DAS (Direct Attached Storage) in einer einzigen, konsolidierten, gemeinsam genutzten und wesentlich effizienteren datenzentrischen Architektur zu vereinen.

Mit bis zu 3 PBs effektiver Kapazität in nur 6 HE liefert der //X90 eine Latenz von nur 250 µs und eine bis zu zweifache Leistungssteigerung gegenüber dem marktbestimmenden All-Flash-Array (AFA) FlashArray//M. Eine aktualisierte Version der für Flash konzipierten Betriebsumgebung Purity, Version 5.1, ist als unterbrechungsfreies Upgrade für alle FlashArray//M- und FlashArray//X-Kunden erhältlich und bietet eine um bis zu 20 Prozent bessere Datenreduktion, wodurch die Anzahl des Speichers, den Kunden kaufen und verwalten müssen, weiter reduziert wird.

Die Entwicklung hin zu webbasierten Anwendungsarchitekturen hat die Anforderungen an die Speicherung erheblich verändert. Unternehmen, die sich heute für ein Cloud-IT-Modell entscheiden, finden sich oft mit einer Vielzahl von Speicherinseln wieder: SANs für klassische Anwendungen und DAS für moderne Analyse- und Web-Scale-Anwendungen.

„Zukunftsorientierte Technologien ermöglichen es uns, das Rechenzentrum neu zu konzipieren. Endlich haben wir die Möglichkeit, Speichersilos im Rechenzentrum aufzubrechen, um einen breiten Datenaustausch zu ermöglichen. Neue Ebenen der Storage-Effizienz ermöglichen es Unternehmen, den wahren Wert ihres wichtigsten Kapitals, nämlich Daten, zu erkennen“, erklärt Bill Cerreta, General Manager of Platforms bei Pure Storage. „Vielfältige, schnelle Berechnungen, schnell konvergierte Netzwerke und optimierte Protokolle wie NVMe haben das Potenzial erschlossen, das Rechenzentrum für die Daten selbst neu zu gestalten. Die FlashArray//X-Familie stellt einen wichtigen ersten Baustein für eine wirklich datenzentrische Architektur dar.“

Eine datenzentrische Architektur ermöglicht eine flexible Verbindung zu einem schnellen, zuverlässigen und dichten Pool von Shared Accelerated Storage über ein schnelles Netzwerk. Speicher und Rechenkapazitäten werden entkoppelt, was es ermöglicht, unabhängig zu skalieren und zu modernisieren, aber die Leistung und Effizienz beizubehalten. Shared Accelerated Storage macht die gesamte Infrastruktur deutlich schneller, konsolidiert Workloads und ermöglicht einen flexiblen, agilen Datenaustausch zwischen modernen Anwendungen. Daraus resultiert ein für Daten optimiertes Design. 

„Die uns zur Verfügung stehenden Tools und die Aufgaben, mit denen wir konfrontiert sind, verlangen, dass wir den gesamten Stack horizontal und vertikal optimieren“, so Kevin Beebe, VP Product & Security of MacStadium. „Mit der Geschwindigkeit und Dichte des FlashArray//X90 wird Shared Accelerated Storage zu einer Lösung, die es uns ermöglicht, unser gesamtes Unternehmen so zu optimieren, dass wir für unsere Kunden die besten Daten-basierten Resultate erzielen . Eine kürzere Time-to-Value für Daten stellt einen massiven Wettbewerbsvorteil auf dem heutigen Markt dar. Wir können so die Anforderungen unserer Kunden besser erfüllen und Innovationen schneller vorantreiben.“

FlashArray//X basiert, wie alle FlashArrays zuvor, auf der Storage-Architektur von Evergreen™, die sicherstellt, dass Kundeninvestitionen geschützt sind – durch unterbrechungsfreie Upgrades, ohne geplante Ausfallzeiten und Datenmigrationen. Dies bedeutet, dass bestehende FlashArray-Kunden ein unterbrechungsfreies Upgrade auf FlashArray//X durchführen und bereits heute alle Funktionen von NVMe Shared Accelerated Storage nutzen können. Die heutigen Ankündigungen umfassen die erweiterte FlashArray//X-Familie, einen flexiblen, unterbrechungsfreien Übergang zu All-NVMe-Flash und NVMe-oF sowie eine intelligentere, effizientere Software.

Erweiterte FlashArray//X-Familie

  • //X90 – das derzeit dichteste leistungsstärkte und schnellste Array mit der höchsten Packungsdichte. 3 PBs effektive Kapazität in 6 HE, bis zu 2-mal schneller als das marktbestimmende FlashArray//M und kostengünstigstes Array pro GB.
  • //X70 und //X50 – 100 Prozent NVMe-Arrays, die auf 1,3 PBs bzw. 650 TB effektiven Speicher skalieren können.
  • //X20 und //X10 – NVMe-ready Arrays der Einstiegsklasse für kleinere Kapazitäten und Remote-Office-Anforderungen. Diese sind standardmäßig mit SATA-Flash konfiguriert, verfügen aber über Controller, die bereits heute NVMe-DirectFlash-Module unterstützen.

Pure1 Management

  • Purity 5.1, die neueste Version der vollständig parallelen Storage-Betriebsumgebung, bietet signifikante Verbesserungen bei der Komprimierung und eine um bis zu 20 Prozent verbesserte Gesamteffizienz der Datenreduktion, insbesondere bei komprimierungsorientierten Anwendungs-Workloads. Dieses unterbrechungsfreie Software-Update ist für alle FlashArray//M- und FlashArray//X-Kunden verfügbar.
  • Das neue Pure1® VM Analytics ermöglicht einen umfassenden Einblick in VMware vSphere-Umgebungen. Durch die native Integration mit vCenter können Performance-Probleme leicht visuell korreliert werden (VM → Server → Datastore → Netzwerk → Volume → Array).
  • Der erweiterte Pure1 Workload Planner, der von der Meta AI Engine unterstützt wird, hilft Kunden bei der Optimierung ihrer Umgebungen durch ein besseres Verständnis der Auswirkungen von Workload-Änderungen. Ebenso können FlashArray-Kunden auf einfache Weise „Was-wäre-wenn“-Szenarien für Hardware-Upgrades durchspielen.
  • Das Pure1 Global Dashboard wurde ebenfalls erweitert und ermöglicht eine flottenweite Sichtbarkeit aller FlashArray- und FlashBlade™-Arrays weltweit, die sowohl auf dem Pure1 SaaS-Portal als auch auf der Pure1 Mobile App verfügbar sind. Globale Transparenz über den Zustand von Arrays, Datenreduktion, Warnungen und Supportfragen ist jetzt direkt im Taschenformat verfügbar.

„Die ständig steigenden Anforderungen an die Infrastruktur machen eine neue Speicherarchitektur nötig, die es sowohl traditionellen Datenbankanwendungen als auch modernen Web-Scale-Anwendungen erlaubt, dieselbe Infrastruktur zu nutzen“, erläuterte Scott Sinclair, Senior Analyst, Storage Systems and Software bei ESG. „Dank schneller Netzwerke, NVMe und NVMe-oF ermöglichen moderne Lösungen für Unternehmensumgebungen wie das verbesserte FlashArray//X die Zusammenführung von SAN- und DAS-Architekturen und die Skalierung von Leistungsvorteilen über alle Workloads hinweg.“

Verfügbarkeit

FlashArray//X ist ab sofort sowohl für neue Arrays als auch für Upgrades bestellbar und wird Anfang Juni ausgeliefert. Purity 5.1 ist ebenfalls ab sofort verfügbar. Die Updates für Pure1 VM Analytics, Workload Planner und Global Dashboard werden in Kürze verfügbar sein. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website oder besuchen Sie uns heute und morgen auf der Pure//Accelerate in San Francisco.

 

Über Pure Storage
Pure Storage (NYSE: PSTG) hilft Innovatoren, eine bessere Welt mit Daten aufzubauen. Mit den Datenlösungen von Pure können SaaS-Unternehmen, Cloud-Service-Provider sowie Unternehmen und öffentliche Auftraggeber sichere Daten in Echtzeit bereitstellen, um ihre geschäftskritische Produktion, DevOps und moderne Analyseumgebungen in einer Multi-Cloud-Umgebung zu betreiben. Als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der IT-Branche in der Geschichte ermöglicht Pure Storage seinen Kunden die schnelle Einführung von Technologien der nächsten Generation, einschließlich künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen, um den Wert ihrer Daten für einen Wettbewerbsvorteil zu maximieren. Mit einem Satmetrix-zertifizierten NPS-Kundenzufriedenheits-Score im Spitzenbereich von einem Prozent der B2B-Unternehmen gehören die Kunden in Pures ständig wachsender Liste Kundenliste zu den zufriedensten der Welt.

Treten Sie in Verbindung mit Pure Storage:
Lesen Sie den Blog
Kommunizieren Sie auf Twitter
Folgen Sie uns auf LinkedIn
FlashStack Solutions

Bewertung durch Analysten:
Gartner Magic Quadrant für Solid-State Arrays
IDC MarketScape für All-Flash Arrays

Pure Storage, das "P"-Logo und Evergreen Storage sind Marken oder eingetragene Marken von Pure Storage, Inc. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Marken oder Namen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Pressekontakt:
tech2com UG
Philipp Haberland
Mobil: 0163 2722 363
E-Mail: p.haberland@tech2com.de

 

Willkommen bei Pure Storage!
Unsere Experten für Daten-Storage stehen bereit, um Ihre Fragen zu beantworten.

Vernetzen Sie sich mit Pure

Featured Technology Partners