Die Datengravitation überwinden

Die Datengravitation überwinden

Der Wert von Daten ist gleich der Information, die sie bereitzustellen helfen. Mit der steigenden Nachfrage nach datengesteuerten Einblicken wächst das Datenvolumen exponentiell. Diese Datenvermehrung erschwert eine Herausforderung, die Unternehmen im Rahmen der digitalen Transformation bewältigen müssen: die Datengravitation.

Was ist Datengravitation?

Der Begriff „Datengravitation“ wurde erstmals vor mehr als einem Jahrzehnt von Softwareentwickler David McCrory in den IT-Jargon eingeführt. Er beschreibt das Konzept, dass sich Daten und Anwendungen gegenseitig anziehen – ähnlich wie die Anziehungskraft zwischen Objekten, die durch das Gravitationsgesetz erklärt wird. McCrory wies auf das Konzept hin, dass die Menge und Geschwindigkeit, mit der Services, Anwendungen und Kunden von Daten angezogen werden, mit der Masse der Daten zunimmt.

Was sind die Folgen der Datengravitation?

Während Unternehmen ihre digitale Transformation vorantreiben, wachsen ihre Datenbestände mit erstaunlicher Geschwindigkeit. Tatsächlich wird geschätzt, dass die Forbes Global 2000-Unternehmen bis 2024 Daten mit einer Geschwindigkeit von 1,1 Millionen Gigabyte pro Sekunde erzeugen werden, wodurch jährlich 15.635 Exabytes an zusätzlichem Daten-Storage benötigt werden. Neue Datentypen und Anwendungen wie künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) beschleunigen dieses schnelle Datenwachstum noch.

All diese Daten sind sicherlich der Schlüssel zu grenzenlosen Einblicken, fundierten Entscheidungen und Innovationen. Aber es wird auch immer mühsamer und teurer, sie zu verschieben. Je größer die Datensätze werden, desto weniger beweglich werden die Daten – ähnlich wie bei der Schwerkraft.

Was bedeutet das also für das Unternehmen?

Riesige Mengen an strukturierten und unstrukturierten Daten können komplizierte betriebliche Herausforderungen mit sich bringen, die Innovationen behindern, die Performance einschränken und die Produktivität verringern. Hinzu kommen die erhöhten Daten-Storage-Kosten, um auf all diese anfallenden Daten zugreifen zu können. Diese Kosten können sich direkt auf das Budget und den Geschäftserfolg auswirken.

Die Datengravitation wird immer mehr zu einer kritischen Herausforderung, je reifer die Unternehmen im Hinblick auf ihre Datenanalyseverfahren werden. Das Verschieben von Daten in verschiedenen Storage-Systemen für Unternehmen kann sowohl kostspielig als auch riskant sein. Und die Komplexität nimmt noch zu, wenn Sie Analysen in der Cloud für Daten durchführen möchten, die im Unternehmen gespeichert sind – oder andersherum.

Wie überwinden Sie die Kraft der Datengravitation?

Um sich von der „Anziehungskraft“ der Datengravitation zu befreien, müssen Daten so nah wie möglich an die Anwendungen und Services herangeführt werden. Dies erfordert eine Abkehr von der Infrastruktur des 20. Jahrhunderts und von weitläufigen Datensilos hin zu einer einzigen, skalierbaren Storage-Plattform, die die Zeit und die Entfernung zwischen den zu verarbeitenden Datensätzen verkürzt.

Mit einer sicheren, hybriden, datenzentrierten Architektur können Unternehmen ein breites Spektrum an herkömmlichen und neuen Workloads und Anwendungen unterstützen. Daten können an einem Ort verwaltet werden, wodurch Anwendungen und Verarbeitungsleistung zu den Daten gebracht werden. Der Datenverkehr kann sowohl in Public Clouds als auch in Private Clouds, im Kern, in der Peripherie und von jedem Geschäftspräsenzpunkt aus aggregiert und verwaltet werden, wodurch die Auswirkungen der Datengravitation drastisch reduziert werden.

Pure kann helfen

Pure Storage® bietet einen neuen Ansatz zum Daten-Storage, der die nötige Skalierbarkeit, Performance und Flexibilität liefert, die moderne Workloads und Operationen benötigen. So kann Pure Ihnen helfen, die Herausforderungen der Datengravitation zu meistern:

  • Integrierte Datenreduktion: Pure Storage liefert die umfassendsten Datenreduktionsraten in der Flash-Storage-Branche. 

  • Konsolidierung: Beseitigen Sie die Komplexität von Datensilos mit einem parallelen, skalierbaren Data Hub.

  • Datenmobilität: Erhalten Sie mühelose Daten- und Anwendungsmobilität über Public Clouds, Private Clouds, Hybrid Clouds und die lokale Infrastruktur hinweg.

  • Konsistentes Container-Management: Portworx® ist die vollständigste Kubernetes-Plattform für Datenservices.

  • Sicherheit und Resilienz: Schützen Sie Ihre Daten und halten Sie Ihr Unternehmen am Laufen – mit modernem Datenschutz und beispiellosen Disaster Recovery- und Backup-Funktionen.

  • Skalierbarkeit: Erhalten Sie die nötige Flexibilität, um unbegrenzt zu wachsen, zu skalieren und zu modernisieren – lokal und/oder in der Cloud.

800-379-7873 +44 2039741869 +43 720882474 +32 (0) 7 84 80 560 +33 1 83 76 42 54 +49 89 12089253 +353 1 485 4307 +39 02 9475 9422 +31 202457440 +46850541356 +45 2856 6610 +47 2195 4481 +351 210 006 108 +966112118066 +27 87551 7857 +34 51 889 8963 +41 43 505 28 17 +90 850 390 21 64 +971 4 5513176 +7 916 716 7308 +65 3158 0960 +603 2298 7123 +66 (0) 2624 0641 +84 43267 3630 +62 21235 84628 +852 3750 7835 +82 2 6001-3330 +886 2 8729 2111 +61 1800 983 289 +64 21 536 736 +55 11 2655-7370 +52 55 9171-1375 +56 2 2368-4581 +57 1 383-2387 +48 22 343 36 49
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt!

Ältere Browser stellen häufig ein Sicherheitsrisiko dar. Um die bestmögliche Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu ermöglichen, führen Sie bitte ein Update auf einen dieser aktuellen Browser durch.