Datenschutzvorteile moderner Anwendungen

Datenschutzvorteile moderner Anwendungen

Ausgenutzte Softwareschwachstellen sind eine der häufigsten Eintrittspforten für Verstöße gegen die Cybersicherheit. Bei einem Angriff auf den Softwareanbieter Kaseya Ltd. mit Sitz in Miami nutzten Hacker Schwachstellen in der virtuellen Systemadministrator-Software des Unternehmens aus. Sie waren in der Lage, nicht nur das Unternehmenssystem zu infizieren, sondern auch die Systeme mehrerer Kunden von Kaseya.

Bei einem weiteren Ransomware-Angriff nutzten Hacker ein kompromittiertes Passwort für ein inaktives VPN-Konto, um in die Netzwerke von Colonial Pipeline einzudringen. Colonial musste seine gesamte Treibstoffvertriebspipeline entlang der Ostküste der Vereinigten Staaten stilllegen. Und das Unternehmen zahlte eine Lösegeldsumme von fast 5 Mio. US-Dollar.

Angesichts der wachsenden Zahl von Ransomware-Angriffen auf hochrangige Organisationen rücken Anwendungssicherheit und Datenschutz immer mehr in den Fokus der Unternehmen. Glücklicherweise werden moderne Anwendungen von Grund auf sicherheitsorientiert entwickelt und sind dadurch widerstandsfähiger gegen globale Sicherheitsbedrohungen als herkömmliche Anwendungen. 

Der moderne Anwendungsentwicklungsprozess bietet mehrere Vorteile in Bezug auf den Datenschutz. Werfen wir einen genaueren Blick darauf.

Von Grund auf sicher

Bei der modernen Anwendungsentwicklung werden Sicherheitsfragen so früh wie möglich im Prozess angegangen, wodurch neu entwickelte Anwendungen widerstandsfähiger und sicherer sind. Diese Methodik ist als DevSecOps bekannt. Dabei wird die IT-Sicherheit in das DevOps-Modell integriert. In einer DevSecOps-Umgebung liegt die Sicherheit in der gemeinsamen Verantwortung der Entwicklungs-, Betriebs- und Sicherheitsteams. 

Durch diese Methodik werden die Sicherheits- und Konformitätsziele des Projekts bereits in der Planungsphase definiert und nicht erst nachträglich berücksichtigt. Die Automatisierung wird dann genutzt, um die Sicherheit in jede Phase des Softwareentwicklungsprozesses zu integrieren – vom anfänglichen Entwurf über die Entwicklung, Integration und Prüfung bis hin zur Bereitstellung. Dadurch wird sichergestellt, dass die Anwendung die Sicherheitsstandards und -anforderungen des Projekts erfüllt.

Mithilfe von DevSecOps-Praktiken gehen Anwendungsentwicklungsteams Sicherheitsprobleme an, sobald sie auftreten. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit, dass noch Schwachstellen im Produkt enthalten sind, wenn es auf den Markt kommt, erheblich verringert. 

Sichererer Code

Programmfehler und Schwachstellen sind die häufigsten Einfallstore für Hacker, um eine Anwendung zu infizieren. Daher verwenden moderne Anwendungen Sicherheitstools, -prozesse und -Frameworks, um Sicherheitsverfahren im Code zu automatisieren und durchzusetzen. 

Kontinuierliche Integration und Tests während der modernen Anwendungsentwicklung verringern das Risiko von Programmfehlern und Fehlern, die Code-Schwachstellen verursachen. Kontinuierliche Tests, die während des gesamten Entwicklungsprozesses durchgeführt werden, tragen dazu bei, dass Fehler und Schwachstellen frühzeitig erkannt und behoben werden, sobald sie entdeckt werden. 

Im CI-Prozess (Continuous Integration, kontinuierliche Integration) löst jeder Code-Check-in einen Build aus, bei dem Einheits- und Integrationstests durchgeführt werden. Fehler, die zu Fehlschlägen bei Tests führen, müssen behoben werden, bevor der Code in die nächste Phase überführt wird, um sicherzustellen, dass fehlerhafter Code nicht durch andere Phasen der Entwicklung bis in die Produktion gelangt. 

Code-Analyse-Tools und Schwachstellenbewertungen werden auch eingesetzt, um Schwachstellen in Funktionen, APIs, Open-Source-Bibliotheken und Modulen zu finden, die zu Datenverlusten oder zur missbräuchlichen Verwendung von Daten führen könnten. 

Integrierte Sicherheitstests

Bei der modernen Anwendungsentwicklung sind Sicherheitstests Bestandteil des gesamten Softwareentwicklungsprozesses. Dadurch wird sichergestellt, dass die Software gründlich auf Schwachstellen getestet wird und dass der Code den Sicherheits- und Datenschutzstandards entspricht. Zu den Sicherheitstests, die durchgeführt werden können, gehören Schwachstellenbewertungen, Akzeptanztests sowie dynamische Tests und Penetrationstests. 

Schwachstellenscans bestätigen, dass keine Sicherheitslücken in die Produktion übergehen.  Akzeptanztests stellen sicher, dass die Authentifizierungs- und Anmeldefunktionen wie erwartet funktionieren. 

Bei dynamischen Tests werden sowohl automatisierte Tools als auch manuelle Prüfungen eingesetzt, um die Funktionalität des laufenden Codes zu bewerten. Bei den Tests wird untersucht, wie sich die Software bei unterschiedlichen Benutzerrechten und bei kritischen Sicherheitsfehlern verhält. 

Penetrationstests können vor der Veröffentlichung von Software durchgeführt werden, um Schwachstellen zu finden und aufzudecken. Sie können die Ergebnisse dieser Tests nutzen, um die Software stabiler und weniger anfällig für Angriffe zu machen. 

Ständige Überwachung

Die kontinuierliche Überwachung ist ein automatisierter Prozess, der Entwicklern und Betriebsteams in jeder Phase des Entwicklungsprozesses Einblick in Sicherheitsbedrohungen und Compliance-Probleme gibt. Sobald die Software eingesetzt wird, können kontinuierliche Überwachungsprozesse Teammitglieder auf alle Probleme aufmerksam machen, die in der Produktionsumgebung auftreten. Diese Frühwarnungen liefern wichtiges Feedback zu den erkannten Problemen und alarmieren die zuständigen Mitarbeiter, damit sie die Probleme so schnell wie möglich beheben können. 

Darüber hinaus liefert die kontinuierliche Überwachung Echtzeitdaten und Metriken zu vergangenen und aktuellen Problemen. Teams können diese Informationen nutzen, um potenzielle Risiken und Schwachstellen in Zukunft zu vermeiden. Dies ist auch hilfreich bei der Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen wie der Reaktion auf Vorfälle, der Bewertung von Bedrohungen, der Ursachenanalyse und der Datenbankforensik. Alle diese Sicherheitsmaßnahmen spielen eine wichtige Rolle beim Datenschutz.

Cloud-basierte Umgebungen

Moderne Anwendungen werden in der Regel auf Cloud-Architekturen aufgebaut, die mehrere wichtige Vorteile für die Datensicherheit bieten. Mit Cloud-basierten Umgebungen ist es für Unternehmen beispielsweise einfacher, den vollständigen Überblick über mehrere Umgebungen zu behalten, egal ob es sich um eine Public, Private oder Hybrid Cloud handelt. 

Anwendungsentwicklungsteams können die Cloud-Umgebung proaktiv überwachen, um Sicherheitsbedrohungen, Malware oder verdächtiges Benutzerverhalten und verdächtige Dateiaktivitäten zu erkennen. Disaster Recovery-Aufgaben wie Replikation, Wiederherstellung und zuverlässige Datenbackups sind einfacher durchzuführen. Darüber hinaus sorgen Verschlüsselungs- und Datenreduktionsservices dafür, dass sensible Daten sicher bleiben. 

Cloud-basierte Umgebungen machen es auch einfacher, Sicherheitskontrollen zu definieren und zu automatisieren. Diese Kontrollen definieren Richtlinien und regeln den Zugriff, um beim Verhindern und Erkennen von Datenverlusten zu helfen.

Moderne Anwendungen erfordern modernen Datenschutz 

Um dafür zu sorgen, dass die Daten Ihres Unternehmens sicher bleiben, sollten Sie den Wechsel zu einer Dateninfrastruktur erwägen, die speziell für das moderne Zeitalter entwickelt wurde. Pure Storage® erfüllt Ihre Anforderungen an den Datenschutz mit Lösungen wie den folgenden:

  • Ransomware-Datenschutz und integrierte Datenreplikation
  • Schnelle, zuverlässige Daten-Backups und Datenwiederherstellung mit FlashBlade® Rapid Restore, das Entwicklungs-, Test- und Produktions-Workloads mit bis zu 270 TB pro Stunde an Datenwiederherstellungs-Performance liefert
  • Pure Storage® ActiveCluster™ für einen echten integrierten Aktiv-Aktiv-Cluster mit Unterstützung für Ethernet und Fibre Channel

Nutzen Sie die Vorteile moderner Datenschutz- und Disaster-Recovery-Lösungen von Pure.

800-379-7873 +44 2039741869 +43 720882474 +32 (0) 7 84 80 560 +33 1 83 76 42 54 +49 89 12089253 +353 1 485 4307 +39 02 9475 9422 +31 202457440 +46850541356 +45 2856 6610 +47 2195 4481 +351 210 006 108 +966112118066 +27 87551 7857 +34 51 889 8963 +41 43 505 28 17 +90 850 390 21 64 +971 4 5513176 +7 916 716 7308 +65 3158 0960 +603 2298 7123 +66 (0) 2624 0641 +84 43267 3630 +62 21235 84628 +852 3750 7835 +82 2 6001-3330 +886 2 8729 2111 +61 1800 983 289 +64 21 536 736 +55 11 2655-7370 +52 55 9171-1375 +56 2 2368-4581 +57 1 383-2387 +48 22 343 36 49
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt!

Ältere Browser stellen häufig ein Sicherheitsrisiko dar. Um die bestmögliche Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu ermöglichen, führen Sie bitte ein Update auf einen dieser aktuellen Browser durch.