Was ist Storage-Class Memory?

Was ist Storage-Class Memory?

Was ist Storage-Class Memory?

Enterprise Storage-Administratoren müssen seit langem das Gleichgewicht zwischen dem Bedarf an schnellerem Datenzugriff und Budgeteinschränkungen halten. Ultraschneller Datenzugriff ist z. B. in Form des neuesten DDR-SDRAM (Double Data Rate Synchronous Dynamic Random Access Memory) erhältlich. DDR-SDRAM ist allerdings auch extrem teuer.

Eine weitere Storage-Option erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da sie eine höhere Performance als NAND-Flash bei geringeren Kosten als DDR-SDRAM bietet. Sie heißt Storage-Class Memory (SCM).

SCM: Eine Brücke zwischen DDR und modernen Enterprise-Flashlaufwerken

Betrachten Sie das Spektrum der Storage-Optionen für Unternehmen und das Preis-/Leistungsverhältnis, das sie bieten. Band ist billig, aber langsam, während DRAM extrem schnell, aber sehr teuer ist. SCM liegt zwischen dem herkömmlichen NAND-Storage, der in modernen Flashlaufwerken für Unternehmen verwendet wird, und DRAM, wie in der folgenden Tabelle dargestellt. Es überrascht nicht, dass SCM einige Merkmale sowohl mit DRAM- als auch mit NAND-Flash-Storage gemeinsam hat. Es bietet byteadressierbaren Datenzugriff wie bei einem Arbeitsspeicher, jedoch zu Preisen, die näher an denen herkömmlicher Storage-Lösungen liegen.

SCM wird auch als „persistenter Speicher“ bezeichnet, weil es nichtflüchtig ist. Das bedeutet, dass Daten nicht verloren gehen, wenn das Storage-System abstürzt oder die Stromversorgung ausfällt. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber DRAM, der flüchtig oder temporär ist und verloren geht, wenn der Strom abgeschaltet wird.

Auf SCM kann ähnlich wie auf DRAM zugegriffen werden – es fungiert als weiterer Serverspeicherpool. Der Zugriff auf Daten aus diesem SCM-Speicherpool ist deutlich schneller als der Zugriff auf Daten über herkömmliche Schnittstellen wie PCIe oder SAS. SCM kann Daten bis zu zehnmal schneller lesen und schreiben als NAND-Flash-Laufwerke und ist dabei nur etwa halb so teuer wie DDR-SDRAM.

FlashBlade selbst testen

Erleben Sie eine Self-Service-Instanz von Pure1® zum Verwalten von Pure FlashBlade™, der fortschrittlichsten Lösung der Branche, die nativen skalierbaren Datei- und Objekt-Storage liefert.

Test anfordern

Die Vorteile von SCM

Mit SCM-Technologie können Unternehmen die Vorteile einer neuen Ebene von Hochleistungs-Storage nutzen, der ein bisher unerreichtes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. SCM ist ideal für ultraschnelle, unternehmenskritische Datenbanken und Anwendungen, die eine hohe Beständigkeit, geringe Latenzzeiten und ein hohes Maß an Datenkonsistenz erfordern.

Weitere Vorteile:

  • Geringere Latenzzeit als bei herkömmlichem NAND-Flash-Storage
  • Schnellere Verarbeitung von schreibintensiven Workloads wie z. B. OLTP-Workloads (Online Transaction Processing)
  • Niedrigere Kosten als DRAM-Storage
  • Beim Einsatz im persistenten Speichermodus wird die Gefahr von Datenverlusten aufgrund von Stromausfällen oder Systemabstürzen ausgeschlossen

Technologie gewinnbringend nutzen

Obwohl SCM pro GB deutlich günstiger ist als System-RAM, ist es immer noch teurer als andere Solid-State-Storage-Optionen. SCM ist ideal für Computerumgebungen, die Zugang zu komplexen Datensätzen benötigen, die in einen SCM-Pool passen. Es ist auch eine kluge Option für Umgebungen, die empfindlicher auf Stromausfälle reagieren oder in denen der Verlust von In-Memory-Daten mehr als nur die üblichen Schäden oder Kosten verursachen würde.

Einige Anwendungsfälle sind:

  • Analyse von Cyberbedrohungen: Systeme könnten eingehende Datensätze schneller analysieren, um Anomalien zu erkennen und zu entschärfen.
  • Betrugserkennung: Schnelle und genaue Datenanalysen könnten Finanzinstituten und Versicherungsunternehmen helfen, betrügerische Transaktionen zu erkennen.
  • Börsenhandel: In Bruchteilen von Sekunden könnten in SCM gespeicherte Daten verarbeitet und Geschäfte durchgeführt werden.

Wie Pure Storage SCM nutzt

Pure Storage® bietet SCM-Storage-Lösungen, mit denen Ihr Unternehmen seine Effizienz steigern kann, ohne sein Budget zu sprengen. Die DirectMemory™ Cache-Software ist direkt in das Kernbetriebssystem von FlashArray™ integriert. Dadurch kann FlashArray SCM nutzen, um eine verbesserte Leseleistung für Datenbanken, Analysen und Berichte zu erzielen. Sie wurde speziell für leseintensive, hochleistungsfähige Workloads für Datensätze im Bereich von drei bis sechs TB entwickelt. DirectMemory Cache erfordert DirectMemory-Module, die sowohl in FlashArray//X als auch in FlashArray//XL installiert werden können, um die Leseleistung zu verbessern.

 

800-379-7873 +44 2039741869 +43 720882474 +32 (0) 7 84 80 560 +33 1 83 76 42 54 +49 89 12089253 +353 1 485 4307 +39 02 9475 9422 +31 202457440 +46850541356 +45 2856 6610 +47 2195 4481 +351 210 006 108 +966112118066 +27 87551 7857 +34 51 889 8963 +41 43 505 28 17 +90 850 390 21 64 +971 4 5513176 +7 916 716 7308 +65 3158 0960 +603 2298 7123 +66 (0) 2624 0641 +84 43267 3630 +62 21235 84628 +852 3750 7835 +82 2 6001-3330 +886 2 8729 2111 +61 1800 983 289 +64 21 536 736 +55 11 2655-7370 +52 55 9171-1375 +56 2 2368-4581 +57 1 383-2387 +48 22 343 36 49
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt!

Ältere Browser stellen häufig ein Sicherheitsrisiko dar. Um die bestmögliche Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu ermöglichen, führen Sie bitte ein Update auf einen dieser aktuellen Browser durch.