Speichern Sie Daten sicher und effizient

Gönnen Sie sich die Gewissheit, dass Ihre Daten auf eine Art gespeichert sind, die Datensicherheit und Verfügbarkeit sicherstellt. Effizientes Design minimiert die Infrastruktur und schafft so eine Umgebung, die mit dem Datenwachstum und mit der Datenübernahmerate Schritt hält.

Optimierung der Daten-Storage-Kapazität

Holen Sie sich die Storage-Kapazität, die Sie benötigen, um Ihre Geschäftsanforderungen nach Bedarf auf wirtschaftliche Weise zu erfüllen. Dies bedeutet, dass Sie weniger Kapazität in der Cloud kaufen können, als Sie andernfalls benötigen würden, ohne auf die Funktionen und die Flexibilität von Cloud-Storage verzichten zu müssen. Dadurch, dass Sie Kapazitäten entsprechend dem tatsächlichen Bedarf vergrößern und verkleinern können, können Sie CAPEX-Ausgaben vermeiden und Ihr Unternehmen auf einem OPEX-Modell aufbauen*.

Das agile Datenservicemodell von Pure bietet die granularste und umfassendste Datenreduktion der Branche. Diese ist der Motor für die branchenführende Gesamteffizienz von Pure – damit profitieren Sie von Einsparungen, die Sie mit keinem anderen Flash-Anbieter erzielen würden.

Wir nutzen fünf Datenreduktionstechnologien: 

Musterentfernung: Bei der Musterentfernung werden sich wiederholende binäre Muster, einschließlich Nullen, ermittelt und entfernt. Die Musterentfernung verbessert nicht nur die Kapazität, sondern verringert auch die Menge der durch den Deduplizierungsscanner und die Komprimierungsengine zu verarbeitenden Daten.

512 B angepasste, variable Deduplizierung: Die hochleistungsfähige Inline-Deduplizierung wird für eine angepasste variable 512-Byte-Blockgröße zwischen 4 und 32 K ausgeführt. Nur eindeutige Datenblöcke werden auf Flash gespeichert, sodass auch die Duplikate entfernt werden, die in Architekturen mit festen Blockgrößen nicht berücksichtigt werden. Und das Beste: Für keine dieser Einsparungen ist ein Optimierungsaufwand erforderlich.

Inline-Komprimierung: Bei der Inline-Komprimierung werden Daten so komprimiert, dass sie weniger Kapazität benötigen als im ursprünglichen Format. Durch das Schreiblayout „Append-only“ und die variable Adressierung werden die durch Komprimierung erzielten Einsparungen noch optimiert, weil die mit einer Architektur mit festen Blöcken verbundene Platzverschwendung entfällt. In Kombination mit Deep Reduction wird durch Komprimierung eine 2- bis 4-fache Datenreduktion erzielt, was diese Methode zur gängigsten Methode der Datenreduktion für Datenbanken macht.

Deep Reduction: Datenreduktion hört nicht bei der Inline-Komprimierung auf. Zusätzliche, leistungsfähigere Komprimierungsalgorithmen werden nach dem Prozess angewendet, um die Einsparungen bei inline-komprimierten Daten zu steigern. Bei den meisten anderen All-Flash-Produkten sind derartige Einsparungen nicht möglich, weil nur ein einziger Komprimierungsalgorithmus verwendet wird.

Reduktion von Kopien: Beim Kopieren von Daten auf ein Pure Storage-FlashArray™ werden ausschließlich Metadaten genutzt. Purity nutzt die Datenreduktionsengine und kann daher sofort vorab deduplizierte Datenkopien für Snapshots, Klone, Replikationen und xCopy-Befehle bereitstellen.

Welche Datenreduktion kann ich erwarten?

Die Datenreduktion funktioniert bei vielen Anwendungen und Datentypen. Um die Funktionen kennenzulernen, müssen Sie sie einfach an eigenen Daten ausprobieren. Die folgenden Durchschnittswerte sind typisch für unsere gängigsten Anwendungsfälle.

Seien Sie vorsichtig bei Datenreduktionsbehauptungen

Viele Anbieter behaupten einfach, dass ihre Speichereffizienzraten, in denen meist nur Thin Provisioning und Snap Savings enthalten sind, einer guten Datenreduktion entsprechen. Deshalb behandelt Pure die Reduktionsraten völlig transparent:  Wir sagen Ihnen, was unsere Inline- und Always-On-Datenreduktionstechnologien global in unserer gesamten installierten Basis liefern. Und wir sagen Ihnen, wie die Gesamteffizienzzahlen unter Einbeziehung von Thin Provisioning aussehen.

Umgebung

Datenreduktion

Virtuelle Serverumgebungen

4-6:1

VMware oder Hyper-V, konsolidierte virtuelle Serverumgebungen mit gemischten Anwendungen.

Datenbankumgebungen

2-4:1

OLTP oder OLAP, sogar bei Datenbanken lässt sich eine erstaunliche Datenreduktion erzielen, hauptsächlich durch Komprimierung.

VDI-Umgebungen

5-10:1

Virtuelle Desktops (persistent und nicht persistent) gehören zu den Workloads, die sich im Rechenzentrum am besten reduzieren lassen.

Immer verfügbar und immer aktiv

Stellen Sie Geschäftskontinuität sicher, indem Sie das Risiko von Ausfällen senken und gleichzeitig geschäftskritische Anwendungen und Daten online und für diejenigen verfügbar halten, die sie benötigen.  

RAID-HA wurde für Flash entwickelt und bietet nun Schutz vor allen drei Flash-Fehlermodi.

Ausfall von Geräten: RAID-HA schützt vor dem gleichzeitigen Ausfall von zwei Laufwerken und ermöglicht außerdem eine Wiederherstellung innerhalb von Minuten, wenn ein Fehler aufgetreten ist.

Bit-Fehler: RAID-HA verwendet unabhängige Prüfsummen und dedizierte Parität, um Probleme mit Bit-Fehlern zu erkennen und zu beheben.

Variable Performance: RAID-HA behandelt eine variable Performance wie einen Ausfall und behebt potenzielle Engpässe durch Parität, um eine konsistente Latenz zu ermöglichen.

Intelligente QoS für kontinuierliche Infrastrukturoptimierung

Mit der immer aktiven QoS wird verhindert, dass Workloads mehr als den ihnen zustehenden Anteil der Ressourcen auf dem Array nutzen, indem Anwendungen mit übermäßigen Ressourcenverbrauch effizient gedrosselt werden. Und ohne künstliche Einschränkungen bei den Workloads ist immer die maximale Nutzung des Arrays möglich. Außerdem wird die volle Performance für alle Workloads sichergestellt.

Dies sind einige Beispiele dafür, wie Sie mit dem FlashArray eine Performance von 100 % erzielen.

Aktiv-Aktiv-Hochverfügbarkeit: Durch das Clustered-Controller-Design kann ein Controller oder eine beliebige Controller-Komponente vollständig ausfallen, ohne dass Prozesse dadurch beeinträchtigt werden.

Gespiegelter NV-RAM: Schreib-I/Os werden auf NV-RAM-Modulen gespeichert, sodass In-Flight-Daten auch bei einem Ausfall der Stromversorgung und bei Geräteausfällen geschützt sind.

Hot-Swap-fähige Komponenten: DirectFlash™-Module, NV-RAM-Module und Controller sind Hot-Swap-fähig und ermöglichen so einen unterbrechungsfreien Betrieb, auch während einer Wiederherstellung.

Statusfreie Controller-Architektur: Sie können einen ausgefallenen Controller einfach ausstecken und dann einen neuen Controller verbinden, und schon ist das FlashArray wieder komplett verfügbar – ganz ohne Performance-Verlust.

Always-On-Verschlüsselung

Die immer aktive Verfügbarkeit unseres Ansatzes, bei dem alles verschlüsselt wird, eliminiert zusätzliche Aufgaben. Sie benötigen keine Eingriffe und kein Schlüsselmanagement, um integrierte Datensicherheit auf Unternehmensniveau bereitzustellen. Verteidigen Sie sich mit Datenbackup-Schutz, Backupsoftware-Integration und Hochleistungs-Wiederherstellung gegen Ransomware. Wahren Sie die gesetzliche Compliance und helfen Sie beim Erreichen von DSGVO-Compliance mit durch FIPS 140-2 validierter Verschlüsselung und AES-256-Data-at-Rest-Verschlüsselung ohne Beeinträchtigungen. EncryptReduce ermöglicht die vollständige Verschlüsselung von FlashArray zum Hosten von Servern mit vollständiger Datenreduktion.

Keinerlei Unterbrechungen

Ausfallzeiten sind keine Option, wenn Ihr Storage-Array hunderte Anwendungen hostet. Deshalb ist es ein wesentlicher Bestandteil unseres Produktdesigns, sicherzustellen, dass Storage-Management-Aktivitäten unterbrechungsfrei laufen. Beispiele dafür sind:

Unterbrechungsfreie Kapazitätserweiterung  – Sie können online Flash-Kapazität hinzufügen, die dann sofort verfügbar ist.

Unterbrechungsfreie Controller-Upgrades  – Sie können die Performance selbst über Generationen hinweg erweitern, ohne dass es zu Ausfällen kommt.

Unterbrechungsfreier Hardware-Austausch  – Sie können Wartungsarbeiten oder den Austausch fehlerhafter Komponenten online durchführen.

Unterbrechungsfreie Software-Upgrades  – Neue Features und Fortschritte in der Flash-Technologie lassen sich ganz einfach nutzen, weil die Software-Upgrades weder Einbußen hinsichtlich der Verfügbarkeit noch hinsichtlich der Performance mit sich bringen.

Nur Pure liefert all das bei einer Performance von 100 %. Obwohl die I/O-Verarbeitung des FlashArrays im Aktiv-Aktiv-Modus über alle Ports auf beiden Controllern erfolgt, reserviert das System die Performance eines Controllers am Backend. Auf diese Weise können alle Wartungsvorgänge komplett ohne Performance-Verlust ausgeführt werden.

*Die OPEX-Behandlung unterliegt der Auditorenprüfung des Kunden

800-379-7873 +44 20 3870 2633 +43 720882474 +32 (0) 7 84 80 560 +33 9 75 18 86 78 +49 89 12089 253 +353 1 485 4307 +39 02 9475 9422 +31 (0) 20 201 49 65 +46-101 38 93 22 +45 2856 6610 +47 2195 4481 +351 210 006 108 +966112118066 +27 87551 7857 +34 51 889 8963 +41 31 52 80 624 +90 850 390 21 64 +971 4 5513176 +7 916 716 7308 +65 3158 0960 +603 2298 7123 +66 (0) 2624 0641 +84 43267 3630 +62 21235 84628 +852 3750 7835 +82 2 6001-3330 +886 2 8729 2111 +61 1800 983 289 +64 21 536 736 +55 11 2655-7370 +52 55 9171-1375 +56 2 2368-4581 +57 1 383-2387

3 einfache erste Schritte

1. Ihre Anforderungen überprüfen

Starten Sie gleich, indem Sie Ihre Storage-Anforderungen von unseren Experten einschätzen lassen.

2. Proof of Concept durchführen

Erstellen Sie mit unserem Team einen Proof of Concept, um zu sehen, wie gut wir zu Ihnen passen.

3. Migration zu Pure

Wählen Sie das richtige Team als Partner, um gleich damit zu beginnen, Ihre Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken.