Zurück zu den Grundlagen: Was ist Backup und Wiederherstellung?

Was ist Backup und Wiederherstellung?

Es ist kein Geheimnis, dass Daten ein notwendiger Bestandteil unseres täglichen Lebens sind, sowohl privat als auch beruflich. Aber viele von uns bemerken erst jetzt, wie einfach und schnell eine Störung den Datenzugriff verhindern kann.

Daten werden auf verschiedene Arten gespeichert und es gibt mindestens ebenso viele Möglichkeiten, wie sie verloren gehen können. Es kann ärgerlich sein, Urlaubsfotos zu verlieren, aber das ist nichts im Vergleich dazu, kritische Kundendaten aufgrund eines Ausfalls zu verlieren.

Glücklicherweise können Backup- und Wiederherstellungslösungen wie FlashBlade® Rapid Restore Ihnen dabei helfen, gegen mögliche Datenverluste vorzugehen.

Backup- und Wiederherstellungslösungen räumen nicht nur Sorgen aus, sondern bedeuten auch eine finanzielle Absicherung. Schon Ausfallzeiten von wenigen Minuten können für Ihr Unternehmen deutliche finanzielle Einbußen mit sich bringen.

So wird beispielsweise geschätzt, dass ein Fortune-1000-Unternehmen für jede Stunde Ausfallzeit durchschnittlich 500.000 bis 1.000.000 US-Dollar verliert. Hinzu kommen Kosten für Reputationsschäden und den Verlust von Kundenvertrauen.

Häufig unterschätzen Unternehmen, wie anfällig ihre Daten für potenzielle Katastrophen sind, sowohl für virtuelle als auch natürliche. Hardwareausfälle, Benutzerfehler, Ransomware-Angriffe und andere schädliche Ereignisse können dazu führen, dass wichtige Daten gelöscht oder beschädigt werden.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Daten-Backup und -wiederherstellung ist, wie es funktioniert und worauf Sie bei der Suche nach einer modernen Backup- und Wiederherstellungslösung für Ihr Unternehmen achten sollten.

FlashBlade selbst testen

Erleben Sie eine Self-Service-Instanz von Pure1® zum Verwalten von Pure FlashBlade™, der fortschrittlichsten Lösung der Branche, die nativen skalierbaren Datei- und Objekt-Storage liefert.

Was ist Backup und Wiederherstellung?

Backup und Wiederherstellung bezieht sich auf die Erstellung und Speicherung von Kopien Ihrer Daten, die Sie verwenden können, um die Dienste Ihres Unternehmens im Falle eines primären Datenausfalls aufgrund eines Stromausfalls, eines Ransomware-Angriffs oder einer anderen Art von Katastrophe wiederherzustellen. Mit Backups können Sie Ihre Systeme auf einen früheren Zeitpunkt vor dem Datenverlust oder der Beschädigung zurücksetzen, um Dienste wiederherzustellen.

Zwar können Sie Backups auf demselben Server wie die Originaldaten speichern, es wird jedoch empfohlen, sie auf einem anderen Server oder einem separaten System wie einem sicheren Cloud-Server zu speichern, um Datenredundanz zu schaffen.

Wenn Sie nach der richtigen Backup- und Wiederherstellungslösung für Ihr Unternehmen suchen, ist es wichtig, Ihre RTOs (Recovery Time Objectives, Wiederherstellungszeiten) und Ihre RPOs (Recovery Point Objectives, Wiederherstellungspunkte) festzulegen. Sie möchten schließlich wissen, wie lange es dauern wird, Backups wiederherzustellen, und wie aktuell die Daten sein werden.

Backups versus Snapshots

Der Unterschied zwischen diesen zwei Begriffen liegt im Detail. Unter einem Backup versteht man im Allgemeinen eine vollständige Kopie aller Daten und Dateien in Ihrem System. Ein Snapshot hingegen kopiert den Zustand eines Systems zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Was sind Backups?

Backups sind vollständige Kopien Ihrer Systemdateien. Der Prozess zum Sichern dieser Dateien kann Minuten bis Stunden dauern, abhängig von der Datenmenge und der Art von Backup, die Sie durchführen.

Sie sind für Langzeit-Storage konzipiert und sollten idealerweise an einem anderen Ort als Ihrem ursprünglichen Server aufbewahrt werden. Bei diesem Ort kann es sich um eine separate Festplatte oder einen völlig anderen Serverstandort handeln.

Backups sind ein Standardbestandteil von Geschäftskontinuitäts- und Disaster-Recovery-Plänen.

Was sind Snapshots?

Snapshots speichern ein virtuelles Bild des Dateisystems und der Einstellungen Ihres Servers zu einem bestimmten  Zeitpunkt. Im Gegensatz zu einem Backup, das eine vollständige Kopie Ihrer Daten erstellt, kopiert ein Snapshot nur die Einstellungen und Metadaten, die zur Wiederherstellung Ihrer Daten im Falle einer Störung benötigt werden. Dies ist ein wichtiger Unterschied, da Sie die Quelldateien für Ihre Snapshots immer noch an einem separaten Ort speichern müssen, um sie abrufen zu können.

Wenn Sie Ihr System mit einem Snapshot wiederherstellen, versetzen Sie es in den Zustand zurück, in dem es sich zum Zeitpunkt der Snapshoterstellung befand. Snapshots sind ideal für die kurzfristige Speicherung und werden häufig für Entwicklungs- und Testzwecke verwendet. Wenn kein weiterer Speicherplatz für Snapshots verfügbar ist, überschreiben neue Snapshots einfach die älteren.

Snapshots sind praktisch, wenn Sie z. B. vor der Installation eines größeren Updates eine schnelle Sicherung Ihres Systems durchführen möchten. Wenn Sie mit dem Ergebnis der Aktualisierung nicht zufrieden sind, können Sie Ihr System einfach auf den letzten Snapshot zurücksetzen, um den vorherigen Zustand wiederherzustellen.

Vollständige versus inkrementelle versus differenzielle Backups und -wiederherstellungen.

Es gibt drei grundlegende Möglichkeiten, Systeme zu sichern: vollständig, inkrementell und differenziell.

Jede davon hat Vor- und Nachteile. Daher ist es wichtig zu wissen, wie jede funktioniert, bevor man sich für eine entscheidet. Sie können sich sogar für eine Kombination aus diesen Möglichkeiten entscheiden.

  • Full-Image-Backup und -Wiederherstellung: Bei dieser Methode wird ein Backup von all Ihren Daten erstellt, das als Wiederherstellungspunkt verwendet werden kann, auf den Sie Ihr System einfach zurücksetzen können. Vollständige Backups bieten wohl den besten Datenschutz, sind aber auch am zeitaufwendigsten. Unternehmen, die Full-Image-Backups verwenden, führen diese in der Regel nicht täglich durch, da dies eine erhebliche Menge an Speicherplatz erfordern würde.

Die Wiederherstellung mit Full-Image-Backups ist schnell, aber der Backup-Prozess zu ihrer Erstellung ist zeitaufwendig. Folglich haben sich Ihre Systemdaten seit der letzten vollständigen Sicherung wahrscheinlich geändert. Änderungen, die nach der letzten Vollsicherung erfolgt sind, werden nicht wiederhergestellt. Diese Methode eignet sich nicht gut für Unternehmen mit kürzeren RTOs/RPOs.

  • Inkrementelles Backup und Wiederherstellung: Bei dieser Methode werden Ihre Daten inkrementell gesichert. Zunächst wird ein einziges vollständiges Backup erstellt, danach werden nur die Daten gesichert, die seit dem letzten Backup geändert wurden.

Der Nachteil von inkrementellen Backups ist, dass die Wiederherstellung eine Weile dauern kann, da die Wiederherstellung ebenfalls inkrementell erfolgt. Um die Daten wiederherzustellen, müssen Sie zunächst das letzte vollständige Backup implementieren und danach jedes nachfolgende inkrementelle Backup auf Ihr RPO anwenden.

  • Differenzial-Backup und Wiederherstellung: Wie inkrementelle Backups beginnt auch das Differenzial-Backup mit einem vollständigen Backup und sichert anschließend nur die Daten, die sich geändert haben. Die Wiederherstellung erfolgt bei dieser Methode in der Regel schneller. Dazu sind nur zwei Dateien erforderlich: das letzte Full-Image-Backup gefolgt vom aktuellsten Differenzial-Backup.

Erleben Sie modernes Backup und Wiederherstellung mit Pure Storage®

Big Data wird immer größer, schneller und multidimensionaler. Die isolierte Natur von herkömmlichen Daten-Storage-Lösungen stellt einen großen Engpass für Unternehmen dar, die versuchen, mit den immer strengeren RTO- und RPO-Anforderungen Schritt zu halten.

Die Lösungen von Pure Storage bieten zahlreiche Datenschutzfunktionen, die Ihnen dabei helfen können, Ihre RTO- und RPO-Ziele zu erreichen. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören folgende:

  • schnellere Wiederherstellung für Tier-1-Entwicklungs-/-Testumgebungen, Analysen, IT-Sandboxes und Backups
  • schnellere Datenbank-Backups für Oracle Recovery Manager, Microsoft SQL Server und MySQL
  • integrierter Schutz vor Ransomware mit Safemode-Snapshots
  • RPO von null durch synchrone netzwerkübergreifende Replikation und RTO von null durch transparentes Failover mit Purity ActiveCluster™.

Das Sichern der kritischen Daten Ihres Unternehmens sollte nicht mit einem hohen Aufwand verbunden sein, der Sie von Ihrem Kerngeschäft ablenkt. Deshalb haben wir unsere Produkte so konzipiert, dass sie ebenso intuitiv wie zuverlässig sind.

800-379-7873 +44 20 3870 2633 +43 720882474 +32 (0) 7 84 80 560 +33 9 75 18 86 78 +49 89 12089 253 +353 1 485 4307 +39 02 9475 9422 +31 (0) 20 201 49 65 +46-101 38 93 22 +45 2856 6610 +47 2195 4481 +351 210 006 108 +966112118066 +27 87551 7857 +34 51 889 8963 +41 31 52 80 624 +90 850 390 21 64 +971 4 5513176 +7 916 716 7308 +65 3158 0960 +603 2298 7123 +66 (0) 2624 0641 +84 43267 3630 +62 21235 84628 +852 3750 7835 +82 2 6001-3330 +886 2 8729 2111 +61 1800 983 289 +64 21 536 736 +55 11 2655-7370 +52 55 9171-1375 +56 2 2368-4581 +57 1 383-2387