Was ist ein Blade-Server?

Was ist ein Blade-Server?

In einer Hochgeschwindigkeits-Umgebung mit hoher Kapazität wie einem Cloud-Rechenzentrum haben Administratoren nur begrenzten Platz, um Hardware unterzubringen. Ein Blade-Server reduziert den Platzbedarf für das Hosten von Tausenden von Servern auf ein Minimum, indem er eine kompakte physische Maschine bereitstellt, die in ein Gehäuse passt. Ein Gehäuse kann mehrere Blade-Server aufnehmen und wird dann in einem Rack installiert. Die kompakten Server arbeiten zusammen, um leistungsstarke Computing-Services für Unternehmen bereitzustellen.

Was ist ein Blade-Server?

In einer Rechenzentrums-Umgebung müssen Administratoren so viele Server wie möglich unterbringen. Der Begriff „Blade“ wird für sehr schmale und kleine Server verwendet, die in Schächte passen und miteinander verbunden werden, um eine hohe Rechenleistung zu erbringen. Die Schächte befinden sich in einem kastenförmigen Behälter (Gehäuse), in den bis zu acht Blades passen können. Das Gehäuse kann dann in ein Rack im Rechenzentrum eingesetzt werden. Mit dieser Konfiguration können Sie Dutzende von Servern in einem Rack unterbringen.

Da es sich bei Blades um einzelne Server handelt, enthalten sie die grundlegenden Hardwarekomponenten, aus denen eine Maschine besteht, wie z. B. CPU, Speicher, Netzwerk-Controller sowie Ein- und Ausgabeports. Mehrere Blades sind über Glasfaser miteinander verbunden, sodass Daten schnell zwischen Servern und dem Netzwerk ausgetauscht werden können.

Was sind die Komponenten eines Blade-Servers?

Die in einem Blade-Server enthaltene Hardware hängt vom Hersteller ab, aber die meisten Maschinen werden mit den gleichen Grundkomponenten geliefert. Der Server verfügt über die notwendigen Grundfunktionen, ohne dass ein einzelner großer Server zu viel Platz beansprucht. Die kompakte Maschine enthält eine CPU, Speicher und Komponenten zur Kühlung der Maschine (z. B. einen Kühlkörper). 

Hot-Swap-fähige Laufwerke können in vielen Blade-Servern installiert werden, aber Sie können auch Network Attached Storage (NAS) oder ein Storage Area Network (SAN) verwenden, um Dateien zu hosten, die der Blade-Server verwenden kann. Enthalten sind außerdem Netzwerk-Controller und eine Schnittstelle für den Anschluss an das lokale Netzwerk.

Die Blades sind mit einem Gehäuse verbunden, das den äußeren Teil darstellt, der mehrere Blade-Server zusammenhält. Das Gehäuse wird mit einem Rack-Gehäuse verbunden. Die Anzahl der Gehäuse, die in ein Rack passen, hängt von der Größe des Racks und der Größe der einzelnen Gehäuse ab. In der Regel muss das Rack auch Platz für die Kabel bieten, die mit den Blade-Servern verbunden werden.

Wie funktioniert ein Blade-Server?

In einer traditionellen Einzelserver-Umgebung verfügt ein Unternehmen über einen Server, der die Computing-Services verwaltet. In der Cloud können die Administratoren mehrere Server nutzen, ohne dass die Kosten für das lokale Hosten der Hardware anfallen. Ein Blade-Server ist ein einzelner Server, aber mehrere Blade-Server arbeiten zusammen, um ihre Rechenleistung zu bündeln und dadurch Funktionen wie die Ausführung von Benutzeranwendungen zu ermöglichen. Jeder Blade-Server wäre für eine Anwendung zuständig, aber die Server können Daten über das Netzwerk gemeinsam nutzen.

Ein Vorteil von Blade-Servern gegenüber Rack-Servern ist, dass Blade-Server kompakter sind, sodass mehr von ihnen in ein einziges Gehäuse und einen Serverschrank passen. Blade-Server enthalten nur wenige Komponenten für einen effektiven Betrieb, erzeugen aber dennoch Wärme, die aus der Umgebung abgeleitet werden muss.

Jedes Blade enthält einen einzelnen Server, aber mehrere Blades können in einem einzigen Rack untergebracht werden. Unternehmen, die Blade-Server leasen, leasen in der Regel mehrere auf einmal, um kritische Anwendungen zu unterstützen. Aber diese Server sind sehr modular. Sie können Blade-Server mithilfe von Hot-Swap-Funktionen zwischen Rechenzentren verschieben, ohne alle Blade-Server in einem Cluster abschalten zu müssen.

Gründe, die für den Einsatz eines Blade-Servers sprechen

Wenn Sie mehrere Server benötigen, aber nicht über die nötigen Räumlichkeiten verfügen, um sie unterzubringen, ist ein Blade-Server eine gute Option. Jedes Blade ist ein einzelner Server, und diese Blades passen auf kleinen Raum. Mithilfe von Cloud-Services können Sie Blade-Server leasen, ohne sie in Ihrem lokalen Büro unterzubringen. Rechenzentrums-Administratoren müssen sie jedoch weiterhin lokal installieren.

Blade-Server bieten die kompakteste mögliche Rechenleistung. Daher sind sie in der Regel Teil der Rechenleistung von Unternehmen, um kritische Anwendungen zu unterstützen, die hohe Geschwindigkeiten benötigen und um Tausende von Benutzern zu bedienen. Wenn Sie Ihre Blade-Server verschieben möchten, können Sie dies per Hot Swap tun. Es ist nicht erforderlich, dass Administratoren das gesamte System abschalten, um sie zu verschieben. Die Hauptvorteile von Blade-Servern lauten wie folgt:

  • Sie sind modular und Hot-Swap-fähig.
  • Sie bieten Hochgeschwindigkeits-Rechenleistung.
  • Sie unterstützen gängige Web-Services wie Streaming, Web-Caching und Virtualisierung.
  • Sie stellen geclusterte Services mit Lastausgleich und Failover bereit.

Gründe, die gegen den Einsatz eines Blade-Servers sprechen

Wenn Sie ein kleines Unternehmen besitzen und Services lokal hosten möchten, müssen Sie möglicherweise kein Geld für Blade-Server ausgeben, die teurer sein können als ein standardmäßiger Stand-alone-Server. Wenn Ihr Unternehmen mit einfachen lokalen oder Cloud-Services funktionieren kann, ist ein Blade-Server möglicherweise nicht erforderlich.

Wenn Sie Cloud-Services nutzen, müssen Sie sich keine Gedanken über die Wartung machen, die bei Blade-Servern nötig ist. Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung sind bei der Unterbringung von Computerausrüstung, einschließlich Blade-Servern, wichtig. Wenn Sie Computerausrüstung unterbringen wollen, brauchen Sie die richtige Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung, um die Serverumgebung richtig zu pflegen. Ohne sie sollten Sie keine Blade-Server lokal installieren.

Fazit

Blade-Server unterstützen die Virtualisierung, sodass Sie sie sogar in einer Cloud-Umgebung einsetzen können. Welche Arten von Servern ein Cloud-Anbieter anbietet, hängt von dem von Ihnen genutzten Service ab. Möglicherweise verwenden Sie also bereits Blade-Server in der Cloud. Wenn Sie ausdrücklich schnelle, kompakte Server benötigen, kann ein Blade-Server verwendet werden, um schnelle Anwendungen bereitzustellen und Tausende von Benutzern zu unterstützen.

FlashBlade testen

Keine Hardware, keine Einrichtung, keine Kosten – kein Problem. Erleben Sie eine Self-Service-Instanz von Pure1® zum Verwalten von Pure FlashBlade™ - der fortschrittlichsten Lösung der Branche, mit nativ skalierbarem File- und Object-Storage liefert.

Jetzt testen
800-379-7873 +44 2039741869 +43 720882474 +32 (0) 7 84 80 560 +33 1 83 76 42 54 +49 89 12089253 +353 1 485 4307 +39 02 9475 9422 +31 202457440 +46850541356 +45 2856 6610 +47 2195 4481 +351 210 006 108 +966112118066 +27 87551 7857 +34 51 889 8963 +41 43 505 28 17 +90 850 390 21 64 +971 4 5513176 +7 916 716 7308 +65 3158 0960 +603 2298 7123 +66 (0) 2624 0641 +84 43267 3630 +62 21235 84628 +852 3750 7835 +82 2 6001-3330 +886 2 8729 2111 +61 1800 983 289 +64 21 536 736 +55 11 2655-7370 +52 55 9171-1375 +56 2 2368-4581 +57 1 383-2387 +48 22 343 36 49
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt!

Ältere Browser stellen häufig ein Sicherheitsrisiko dar. Um die bestmögliche Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu ermöglichen, führen Sie bitte ein Update auf einen dieser aktuellen Browser durch.